Swissair Musik web

Geschichte

Das einzige Startkapital war die Freude an der Musik, weder gab es eigene Instrumente noch war irgendwelches Geld vorhanden. Für die damalige Geschäftsleitung bestand das Hauptproblem darin, dass durch die Teilnahme an Proben und Anlässen kein Verlust an Arbeitszeit entstand. Eine durchaus verständliche Haltung, waren doch seit dem Zweiten Weltkrieg erst gut zehn Jahre vergangen. Ausserdem stand die Ablösung der Propellerflugzeuge durch Jets vor der Tür.

Mitte der 60er Jahre gelang dann der Durchbruch. Die Swissair Musik überzeugte durch ihre Leistungen, die sie – damals noch in zivilen Hosen und blauen Gepäckarbeiterhemden – erbrachte, wurde auf Kosten der Fluggesellschaft uniformiert und konnte dadurch in der Oeffentlichkeit auftreten. Die ersten grossen Anlässe waren die Fêtes de Genève und das Winzerfest Neuenburg. Von da an ging es steil aufwärts. Dank der musikalischen Qualität und dem Schwergewicht, das auf die Marschmusik gelegt wurde, war sie in jenen Jahren ein gefragtes Spiel an allen grösseren Umzügen. So trat sie auch an den Winzerfesten von Lugano und Hallau sowie am Deutschen Weinlesefest in der Pfalz auf und nahm an den Braderien von Biel und Pruntrut teil. Die sorgfältig gepflegten Kontakte zum Holländischen Marinespiel und dem rumänischen Armeespiel wirkten sich positiv aus.

20 Jahre von der Gründung im 1958 bis 1978 leitete Gründungsmitglied Karl (Kari) Baumann die Swissair-Musik. 1978 übernahm Kurt Brogli die musikalische Leitung bis Ende 2013, also während 36 Jahren. Kurt Brogli wurde für seine erfolgreiche Arbeit per 1. Januar 2014 zum Ehrendirigenten ernannt

Mit dem Dirigentenwechsel anfangs 1978 wurde der Schwerpunkt vermehrt auf konzertante Auftritte gelegt. War die Swissair Musik früher vor allem auf der Strasse zu hören, trifft man sie jetzt meistens in Festhütten und Konzertsälen an. Die Auftritte wurden mehr und mehr mit Showeffekten angereichert, das Spiel holte sich an den beiden ersten Wettbewerben dieser Sparte in St. Gallen jeweils den ersten Rang in der Präsentation.

Nach dem Untergang der Swissair, konnten wir mit der neuen Schweizer Airline «Swiss International Air Lines» eine neue Partnerschaft finden. Deshalb nennen wir uns «Swiss Band - Concert Band of Swiss International Air Lines» oder kurz «SWISS Band».

Es ist nicht möglich, alle Stationen der letzten vierzig Jahre aufzuzählen. Stellvertretend für grosse Auftritte seien hier noch die Städte Lyon, Bourges, Strassburg, Mühlhausen, Brüssel, Hannover, München, Linz, Budapest, Amsterdam, Chicago, Shannon und Dublin erwähnt. Für viele andere wie auch manchen Auftritt an Radio und Fernsehen fehlt hier der Platz.

Wir durften in all den Jahren bereits acht CDs einspielen, welche jeweils ein grosser Erfolg waren.

Die SWISS Band feiert im Jahre 2008 ihr fünfzigjähriges Jubiläum, zusammen mit der Swiss Army Concert Band, die ebenfalls das fünfzigjährige Bestehen feierte. Aus diesem Anlass konzertierten beide Orchester auf einer Konzerttournee in Zürich, Bern, Basel und Luzern jeweils vor begeistertem Publikum.

Die traditionelle Konzertreihe «In Concert» zusammen mit dem Stargast Bill Ramsey wurde ein grosser Erfolg und bildete den Abschluss des erfolgreichen und intensiven Jubiläumsjahres der SWISS Band.

Seit Anfang 2014 leitet Matt Stämpfli die SWISS Band mit viel Engagement. Auch ihm wird es sicher gelingen die SWISS Band auf neue und interessante Wege zu bringen!

Copyright SWISS Band © 2014-2016     |     Webdesign: ARtgraphix.ch     |     Webhosting & Service: webemotions.ch         Disclaimer     Impressum

Go to top